Willkommen bei Profi Invest Zeitschrift für|institutionelle Investoren und Depot-A-Manager

Aktuelle Nachrichten aus der Finanzbranche

Vier von zehn Privatanlegern in Deutschland finden nachhaltige Kapitalanlage so attraktiv, dass sie ihr Geld dort investieren würden. Für ein solches Investment haben sich bislang aber nur 4,8 Prozent der im Rahmen einer repräsentativen Umfrage befragten Privatanleger entschieden. Dabei verhindern insbesondere ein unzureichendes Informationsangebot sowie Vorbehalte hinsichtlich der Renditechancen nachhaltiger Kapitalanlagen, dass alle interessierten Privatanleger ihr Geld auch tatsächlich nachhaltig investieren.

Weiterlesen

Die Stimmung in der deutschen Fondsbranche ist gut. Laut einer aktuellen Umfrage des deutschen Fondsverbands BVI werteten über drei Viertel der Befragten ihre derzeitige Geschäftslage als gut oder sehr gut. Dieser Trend wird sich auch im kommenden Jahr fortsetzen: 80 Prozent schätzen ihre Geschäftsaussichten 2018 als unverändert oder besser ein.

Weiterlesen

Die globale Finanzkrise war nicht das erste und sicher nicht das letzte Ereignis, das eine allgemeine Flucht aus Risikoanlagen ausgelöst und damit die risikomindernde Wirkung scheinbar diversifizierter Portfolios in Frage gestellt hat. Tatsächlich kommt es an den globalen Finanzmärkten immer wieder zu solchen „Risk-on“- beziehungsweise „Risk-off“-Phasen. Vor diesem Hintergrund haben die Multi-Asset-Experten von Invesco faktorbasierte Strategien als sinnvolle Ergänzung der traditionellen Vermögensaufteilung identifiziert, die Multi-Asset-Portfolios zu einer besseren risikoadjustierten Performance verhelfen können.

Weiterlesen

Mit Wirkung vom 16. Oktober 2017 hat Lombard Odier Investment Managers (Lombard Odier IM) Robert Schlichting zum Leiter Institutioneller Vertrieb für Deutschland und Österreich ernannt. Frank Stefes übernimmt die Leitung des Vertriebsbereichs Third Party Distribution für Deutschland und Österreich.

Weiterlesen

Die Baader Bank bietet als neuen Service für ihre Kunden ein österreichisches Steuerreporting an. Gemeinsam mit dem Online-Vermögensverwalter Scalable Capital, der den Service für seine österreichischen Kunden derzeit weiter ausbaut, hat die Baader Bank erstmalig eine entsprechende Lösung entwickelt. Die Baader Bank agiert als konto- und depotführende Bank für Scalable Capital.

Weiterlesen

Wenn es um das Anlageverhalten der Deutschen geht, gibt es deutliche Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Wie eine Auswertung des Income-Barometers von J.P. Morgan Asset Management zeigt, investieren Frauen sehr viel risikobewusster als Männer – und verzichten dabei auf Renditechancen.

Weiterlesen

Die diesjährige positive globale Wirtschaftsentwicklung beschränkt sich nicht auf einzelnen Regionen oder auf bestimmte Wachstumstreiber. Und einiges spricht dafür, dass der Trend anhält. „Die Konjunktur ist nicht heiß gelaufen, ernsthafte Inflationssorgen sind nicht in Sicht und das finanzielle Ungleichgewicht innerhalb der Länder ist überschaubar“, sagt Steven Bell, Chefvolkswirt bei BMO Global Asset Management. Auch wenn die historische Performance keine Garantien für die künftige Entwicklung bietet: Die Analyse ähnlicher Szenarien aus den vergangenen 50 Jahren deutet darauf hin, dass die aktuell positive Wirtschaftslage das Investitionsumfeld auch künftig beflügelt.

Weiterlesen

Deutsche Großanleger sind bei der Kapitalanlage deutlich sicherheitsorientierter als andere europäische Investoren. Allerdings spielen Liquiditäts- und Reputationsrisiken für sie eine geringere Rolle. Zu diesem Ergebnis gelangt eine von Union Investment beauftragte Befragung von 205 institutionellen Investoren in Deutschland und sechs weiteren europäischen Ländern.

Weiterlesen

Die Geldpolitik der US-Notenbank Fed wird nach Ansicht des Vermögensverwalters Nordea Asset Management zum Bremsklotz für die Weltkonjunktur. Den Börsen stehen damit unruhigere Zeiten bevor. Denn das Zurückfahren der quantitativen Lockerungsmaßnahmen durch die Fed wird nach Einschätzung von Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management, dazu beitragen, das globale Wachstum zu verlangsamen, und zu stärkerer Volatilität an den Finanzmärkten führen.

Weiterlesen

Nachdem die chinesische Regierung das Land erfolgreich durch die schwierige Phase Anfang 2016 navigiert hatte, in der die Währung massiv unter Druck geraten war, war das Vertrauen in die Politik hoch und das Wirtschaftswachstum erholte sich. „Trotzdem dürfte sich die gute Entwicklung zum Ende dieses Jahres wieder etwas verlangsamen“, sagt Tim Drayson, Ökonom bei Legal & General Investment Management.

Weiterlesen