Willkommen bei Profi Invest Zeitschrift für|institutionelle Investoren und Depot-A-Manager

Aktuelle Nachrichten aus der Finanzbranche

Unter europäischen Anlegern nimmt das Verständnis für Smart-Beta-Strategien und Ansätze zur Integration dieser Strategien in bestehende Portfolios zu. Dadurch dürften sich diese Strategien zunehmend durchsetzen, so das Ergebnis einer aktuellen, von Invesco PowerShares in Auftrag gegebenen Untersuchung.

Weiterlesen

„Sind asiatische Aktien (ex Japan) wirklich günstig?“ Diese Fragen stellen sich Investoren nun schon seit einiger Zeit, denn die Bewertungen für die Region sind in den vergangenen Jahren immer weiter nach unten gegangen und liegen aus historischer Sicht unter dem langfristigen Durchschnitt. Allerdings gibt es dafür gute Gründe. Schließlich sind die Eigenkapitalrenditen der Unternehmen gesunken, und Gewinne haben Investoren enttäuscht. Die Frage sollte daher eher lauten: „Unter welchen Bedingungen tritt die Werthaltigkeit asiatischer Aktien (ex Japan) wieder zu Tage?“

Weiterlesen

Ein erfahrener Experte ergänzt das Institutional Solutions Team innerhalb der Multi Asset Client Solutions (MACS) Investment-Plattform von AXA Investment Managers: Franz Wenzel ist als Institutional Solutions Strategist ab sofort verantwortlich für die Entwicklung spezifischer Multi-Asset-Lösungen für institutionelle Kunden in Zentraleuropa, also Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er berichtet an Mathilde Sauvé, Head of Institutional Solutions.

Weiterlesen

Das Salzburger Bankhaus Spängler geht bis zum Jahresende von moderaten Renditechancen für Anleger aus. In den vergangenen Monaten zeigten sich die Kapitalmärkte von ihrer freundlichen Seite, die Brexit-Entscheidung habe die Stimmung bislang nicht erkennbar getrübt. Dennoch werden auch im vierten Quartal große politische Entscheidungen - insbesondere in den USA und Italien - wesentliche Einflussfaktoren bleiben, so die Experten der ältesten Privatbank Österreichs.

Weiterlesen

„Der anhaltend starke US-Dollar hat eine vierwöchige Rallye des Rohstoffsektors ins Stocken gebracht. Grund für die aktuelle Stärke des Greenbacks sind gestiegene Erwartungen hinsichtlich einer Leitzinserhöhung der Fed sowie anhaltende geldpolitische Stimuli der EZB und Bank of Japan“, sagt Ole Hansen, Rohstoffexperte bei der Saxo Bank.

Weiterlesen